Sie sind etwa KM vom Klinikum entfernt.

Route starten

In lebensbedrohlichen
Notfällen:

112

Rettungsleitstelle von Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt

Giftnotruf

089 - 192 40

Notfallberatungen und Informationszentrale bei Vergiftungen.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

116 117

Hausärztliche Hilfe in Notfällen außerhalb der Sprechstundenzeiten.

Kindernotdienst
116 117
Zahnnotdienst
116 117

Notfallklinik

08331 / 70 14060
Notfall
- A A A +

Was gibt es Neues?

Aktuelles, Veranstaltungen und Termine aus dem Klinikum.

Informationen für Ärzte & Einweiser

Unser Ziel ist eine optimale Behandlung für unsere Patientinnen und Patienten. Um diese gewährleisten können, ist der Kontakt zu Ihnen, den niedergelassenen Haus- und Fachärzten, den Medizinischen Versorgungszentren und den anderen klinischen Einrichtungen in der Umgebung für uns sehr wichtig.

Diese Seite befindet sich im Moment noch im Aufbau.
Wir wollen Ihnen hier demnächst noch mehr Informationen, speziell für Sie aufbereitet und sortiert anbieten.

Wenn Sie uns hierbei unterstützen wollen, würden wir uns über ein Feedback an webmaster@klinikum-memmingen.de freuen.

Das Klinikum

Kurzportrait des Klinikum Memmingen

Das Klinikum behandelt jährlich mehr als 50.000 Patienten stationär wie ambulant. Im Bezirk Schwaben (Allgäu) sind wir mit über elf Hauptabteilungen die erste Anlaufstelle zur Schwerpunktversorgung. Seit 2004 sind wir zudem ein akademisches Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität.

Veranstaltungen & Termine

Donnerstag, 26.04.2018
Montag, 30.04.2018

Anästhesie Fortbildung - Neues vom DAC 2018

Referenten: Neumann/Gebs et al

Donnerstag, 03.05.2018

Aktuelles

Ethikseminar der Klasse 16A in Babenhausen

 

„Wer hat schon mal einen sterbenden Patienten begleitet beziehungsweise hat auf Station miterlebt, dass ein Patient verstorben ist?“ Fast alle Hände der 23 SchülerInnen der Klasse 16A gehen in die Höhe. Das Thema Sterben und Tod, wollten uns unsere Lehrerinnen Frau Wilke und Frau Klemm-Kluge näherbringen. Keiner von uns wusste genau, was uns an den drei Tagen Seminar in Babenhausen erwarten würde, doch wir waren alle positiv überrascht. Es gab viele Momente, in denen wir sehr ernst und nachdenklich waren, aber es gab auch Momente, in denen wir in den Gruppenarbeiten eine gelöste Stimmung spürten. Durch viele Elemente, wie zum Beispiel Filme, Collagen, Erfahrungsaustausch oder sehr originelle Themeneinstiege war es für jeden möglich, aktiv am Seminar teilzuhaben und Neues zu lernen. Jede Aussage wurde ernst genommen und unsere Lehrer haben uns viel aus ihrer Berufserfahrung erzählt und uns wertvolle Tipps mit auf den Weg gegeben.

Auf dem Bild, welches aussieht wie eine Sonne, kann man unsere Lebenswege sehen, die jeder individuell am ersten Tag des Seminars legen durfte. Man erkennt, dass kein Weg dem anderen gleicht und dass jeder Lebensweg durch verschiedene Höhen und Hürden charakterisiert ist. Dank der tollen informationsreichen Tage ist uns allen nun bewusst, was unser Leben lebenswert macht und wie wir mit den Herausforderungen von Sterben und Tod in unserem zukünftigen Berufsleben fertig werden und sterbende Menschen und ihre Angehörigen im Krankenhaus begleiten können sowie ihnen Hoffnung und Mut geben können. Die Auseinandersetzung mit diesem Thema ist ein wertvolles Geschenk. Danke dafür!

 

Katharina Wegelin Kurs 16A

Umbau an der BFS

Durch die Anforderungen die das neue Pflegeberufegesetz stellt, wurde eine Vergrößerung der Schulräume nötig. Deswegen wird aktuell der Schulraum 3 umgebaut. Zusätzlich wurde ein neuer Raum im Erdgeschoss angemietet.

Basiskurs Urogynäkologie

Ausführliche Informationen finden Sie in der Einladung.

Anregungen, Kritik und Beschwerdemanagement

Ihre kurze Meinung an uns