Organzentrum Prostatakarzinom

Aktualisiert: 17.03.2015 um 14:21 Uhr

Die Zertifizierung von Organzentren ist gleichsam erklärtes Ziel von Politikern und Kostenträgern im Gesundheitswesen, um Patienten die Sicherheit zu geben, tatsächlich nach modernsten und gesicherten Erkenntnissen sowie mit qualitätsgeprüften Techniken behandelt zu werden. Mit dem Zertifizierten Prostata Zentrum wurde am 21.11.08 nunmehr bereits das dritte durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierte Organzentrum (neben Brustzentrum und Darmzentrum) am Klinikum Memmingen etabliert. Nur wenige Kliniken in Deutschland führen vergleichbar umfassend und transparent den Nachweis der eigenen Behandlungsqualität. Das Zertifizierte Prostata Zentrum am Klinikum Memmingen wurde von der Urologischen Klinik, der Strahlentherapie Memmingen sowie zahlreichen Kooperationspartnern gegründet. Niedergelassenen Urologen und Onkologen sind davon ebenso kollegial und gleichberechtigt beteiligt, wie auch Radiologen, Nuklearmediziner, Pathologen, Physiotherapeuten, Psychologen, Anästhesisten und Schmerztherapeuten, Sozialdienstarbeiter und Seelsorger des Klinikums Memmingen zur erfolgreichen Behandlung der dem Prostatazentrum anvertrauten Patienten beitragen. Jeder dieser Kooperationspartner unterzieht sich fortwährend Qualitätsprüfungen durch die DKG und verpflichtet sich zu Einhaltung internationaler Standards. Patientenzufriedenheit und Krankheitsverlauf werden als wesentliche Leistungsmerkmale des Zentrums erfasst und von außen bewertet. Alle Behandlungsergebnisse und Komplikationen unterliegen strengen Überprüfungen und fachübergreifend besetzten Fallkonferenzen. Vom ersten Moment der Vorstellung im Zertifizierten Prostata Zentrum werden die Patienten von speziell geschulten, freundlichen Mitarbeitern durch die vorstationären Untersuchungen begleitet, bevor fachübergreifende Patientenberatungen und eine interdisziplinäre Konferenz unter Begleitung des zuweisenden Arztes die Therapie endgültig festlegen. Stationär oder ambulant werden unsere Patienten psychologisch professionell während der Behandlung betreut. Die Dauer der einfühlsamen Begleitung des Tumorpatienten hängt dabei entscheidend von dessen Bedürfnissen ab und beinhaltet unter Umständen auch weiterführende Therapien oder die Vermittlung von Selbsthilfe-Angeboten.

Kooperationspartner:

Interne Kooperationspartner
Externe Kooperationspartner

Patientenzufriedenheit im Prostatazentrum

Jahresauswertung 2008
Jahresauswertung 2009
Jahresauswertung 2010
Jahresauswertung 2011
Jahresauswertung 2012 
Jahresauswertung 2013
Jahresauswertung 2014