Ambulanz für Pränatalmedizin

Aktualisiert: 05.01.2013 um 22:05 Uhr

Dr. med. Michael Wamsler

Schwangere können auf Überweisung durch Ihre Frauenärzte/innen in der Ambulanz für Pränatalmedizin zur weiterführenden Diagnostik vorgestellt werden.

Kontakt
Dr. med. Michael Wamsler
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 
Spez. Geburtshilfe und Perinatalmedizin
DEGUM II

Ambulanz für Pränatalmedizin am Klinikum Memmingen
Bismarckstr.23
87700 Memmingen
Tel.:   08331- 70 2439  
Fax:   08331- 70 2429
www.klinikum-memmingen.de
e-mail:  Wamsler.Michael@klinikum-memmingen.de

Im Bereich der Pränatalmedizin (Ultraschallzentrum DEGUM II) werden jährlich etwa 1000 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

Besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der erweiterten Ersttrimester-Sonografie bei erhöhtem Risiko, frühe fetale Echocardiografie, sowie dem Fehlbildungsausschluss einschliesslich fetaler Echocardiografie (idealer Zeitpunkt 20.-22.SSW). Dreidimensionale (3D/4D) Sonografie, Dopplersonografie und invasive Diagnostik ergänzen das Spektrum.

Im Falle des Nachweises einer kindlichen Fehlbildung oder eines erhöhten Risikos für eine kindliche Erkrankung erfolgt eine interdisziplinäre Mitbetreuung durch Kinderärzte, Neonatologen, Kinderherz-Spezialisten, Kindernierenspezialisten, Kinderneurologen, Humangenetiker sowie eine psychologische Mitbetreuung.

An invasiver Diagnostik werden Chorionzottenbiopsien (sowohl transabdominal wie auch transvaginal), Amniozentesen (Fruchtwasseruntersuchung) sowie Nabelschnurpunktionen und Nabelschnurtransfusionen durchgeführt.

Eine Doppler-Sonografie (Durchblutungsdarstellung) wird bei bestimmten Fragestellungen wie Wachstumsretardierungen, Infektionen und Schwangerschaftskomplikationen durchgeführt.