Ambulantes Operieren

Aktualisiert: 07.06.2013 um 22:28 Uhr

Ambulante Tagesklinik Station 1B

Zum Januar 2004 wurde im Klinikum Memmingen eine ambulante Tagesklinik eingerichtet.

Aufgrund medizinischen Fortschrittes und verbesserter minimal-invasiver Operationsmethoden ist es uns möglich, viele Eingriffe ambulant durchzuführen.

Mögliche Eingriffe aus folgenden Fachdisziplinen:

  • Unfallchirurgie ( z.B. Kniegelenksspiegelungen, Metallentfernungen ..... )
  • Handchirurgie ( z.B. schnellender Finger, Ganglion, Nervdekomprimierung ..... )
  • Allgemeinchirurgie ( z.B. Krampfadern, kl. Nabel- u. Leistenbrüche, Abszessspaltungen ..... )
  • Gynäkologie ( z.B. Hysteroskopien, Sterilisationen, Gebärmutterspielgelungen ..... )
  • Urologie ( z.B. Vorhauteingriffe, Sterilisationen, Eingriffe am Hoden ..... )
  • Radiologie ( z.B. Überwachung nach Gefäßdarstellugen)
  • Innere Abteilung I ( z.B. Überwachung nach Herzkatherteruntersuchungen)
  • Innere Abteilung II ( z.B. Überwachung nach Magen-/Darmspiegelungen)

Die Station verfügt über 24 Betten (in 2- Bett-Zimmer) mit Nasszelle, WC und abschließbarem Kleiderschrank.

Bestimmte Patientenzimmer sind mit Überwachungsmonitoren ausgestattet, die nach Bedarf eingesetzt werden.

Für Ihre Betreuung stehen die Fachärzte der einzelnen medizinischen Abteilungen sowie erfahrene examinierte Krankenschwestern und -pfleger bereit.

Je nach Art des Narkoseverfahrens ist es uns möglich, Ihnen ein Mittagessen ggf. ein Abendessen zu servieren. Getränke inklusive.

Tagesablauf

Am Morgen des OP- Tages stellen Sie sich auf der ambulanten Tagesstation 1 B vor. Die verantwortliche Pflegekraft überprüft Ihre Unterlagen auf Vollständigkeit.

Danach werden Sie in Ihr Zimmer begleitet, wo Sie in einem bequemen Bett auf Ihren Eingriff warten. Nach der Operation, wenn Sie wieder bei uns auf Station sind, werden Sie bis zum Abklingen der Narkose von unserem Pflegepersonal überwacht.

Bevor Sie gegen Abend nach Hause entlassen werden, besucht Sie der  verantwortliche Arzt sowie Narkosearzt. Sie erkundigen sich nach Ihrem Allgemeinzustand und stellen somit eine komplikationsfreie Entlassung nach Hause sicher.

Unsere Pflegekräfte beraten Sie gerne, wie Sie sich die erste Zeit zu Hause verhalten sollen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus rechtlichem Gründen darauf achten müssen, dass Sie nicht mit dem Auto nach Hause fahren. 

Bitte lassen Sie sich abholen.